Kopfgrafik
 
 

Leitlinien Bestandsbetreuung

Die von von einer außerordentlichen bpt-Mitgliederversammlung am 11. Juni 2008 verabschiedeten "Leitlinien für die tierärztliche Bestandsbetreuung" für die Tierarten Geflügel, Schweine, Rinder und kleine Wiederkäuer sind entsprechend den Vorgaben der "Kommission Leitlinien Bestandsbetreuung" überarbeitet worden und können ab sofort hier abgerufen werden:

 

Zum Hintergrund

Mit Hilfe der unter maßgeblicher Beteiligung unserer Fachgruppen Schwein und Rind sowie Experten aus dem Geflügelbereich entwickelten Leitlinien für die tierärztliche Bestandsbetreuung soll die ordnungsgemäße tierärztliche Tätigkeit bei der Betreuung von Tierbeständen im Sinne einer Weiterentwicklung der kurativen tierärztlichen Einzeltierbehandlung unter epedemiologischen und präventiven Gesichtspunkten beschrieben werden. Die Leitlinien sind bewußt nicht als "Checkliste" gestaltet. Vielmehr sollen mit Hilfe der Leitlinien die grundsätzliche Arbeitsweise, die wichtigsten (zu analysierenden) Faktoren und deren Bedeutung für die Tiergesundheit bei der Betreuung beschrieben werden. Weder die Tiermedizin noch die landwirtschaftlichen Strukturen sind statisch. Sie entwickeln sich dynamisch weiter. Für eine dynamische Weiterentwicklung der Leitlinien sind die bpt-Fachgruppen Geflügel, Rind und Schwein verantwortlich.

Wenn Sie Anregungen, Fragen oder Kritik zu den Leitlinien haben, wenden Sie sich bitte per Mail an  bpt-Geschäftsführer Heiko Färber.

 
 
 
 
 
 

© Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V.